CDU Gemeindeverband Sandhausen
15:58 Uhr | 27.06.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Unsere Meinung
21.08.2016, 13:53 Uhr

Gemeinderat verabschiedet Lärmaktionsplan

LÄRM- und GEFAHRVERMEIDUNG GEHT VOR BESCHLEUNIGUNG

Ziel des Aktionsplanes ist es, schädliche Auswirkungen von Umgebungslärm auf die menschliche Gesundheit sowie unzumutbaren Belästigungen durch Umgebungslärm vorzubeugen oder entgegenzuwirken.

Die EU schaffte schon am 18. Juli 2002 die rechtlichen Grundlagen für den Lärmaktionsplan. Wir wurden letztes Jahr daraufhin aufgefordert, einen Lärmaktionsplan nach den EU-Umgebungslärmrichtlinien zu erstellen.

Für uns sind folgende Punkte wichtig:

- Erweiterung der Tempo-30-Zonen im Ort

- Staffelung der Geschwindigkeit am Ortseingang

- Optimierung der Staßenbeläge (sog. "Flüsterasphalt")

- Schaffung eines Kreisverkehrs Kreuzung Heidelbergerstraße/Eichendorffstraße

- Lärmschutzwand Kleine Mühllach II

Auch wenn Tempo-30-Zonen nicht im Interesse der Verkehrsgeschwindigkeit ist, so sind diese doch weiter auszubauen. Hier ist der Gesundheit der Menschen und die Sicherheit Vorzug vor Schnelligkeit zu geben. Zudem ist ein langsamer fließender einem öfter stehenden Verkehr vorzuziehen.

Die vielen Anregungen der Mitbürger wurden nicht außer acht gelassen werden sondern so gut wie möglich in den Plan eingearbeitet. Dies begrüßen wir sehr.

Wir hoffen, dass viele Maßnahmen mittel- bis langfristig durchgeführt werden.
weiter
25.07.2016, 14:07 Uhr

Jahresbericht der Gemeindebibliothek 2015

In der Gemeinderatssitzung vom 25.07.2016 stellte die Leiterin der Gemeindebibliothek, Frau Machauer, die Zahlen für das Jahr 2015 vor.

Demnach beschränkt sich die Arbeit nicht nur auf die Ausleihung von Büchern. Die Sandhäuser Bibliothek zeichnet sich vor allem durch die Vielfalt an Veranstaltungen und Aktionen für alle Altersgruppen aus. Für Kinder und Jugendliche werden Kindertheater, Bastelnachmittage und wöchentliche Vorlesestunden angeboten, wohl wissend, dass dies der beste Lesestart für Kinder ist und diese Kinder in der Schule besser sind, als ihre Altersgenossen. Weiter bietet die Bibliothek Klassenführungen von der Grundschule über die Eingangsklassen des FEG bis zur Oberstufe an. So werden die Schüler in die Benutzung der Bibliothek, der Meiden - bzw. Internetrecherche eingeführt.

Erwähnenswert sind die vielen Veranstaltungen für Erwachsene, die sich durch Vielfalt und Qualität auszeichnen, von Musik, über Literatur bis zum Kabarett. Unterstützt werden die Mitarbeiter der Bibliothek von den Ehrenamtlichen des "Freunde der Gemeindebibliothek e.V. Sandhausen", tatkräftig und materiell. Stellvertretend ist hier dem Vorsitzenden, unserem Kollegen Lauterbach, zu danken.

Die Gemeinde fördert und unterstützt die Arbeit der Gemeindebibliothek jährlich mit 420.000 €.


weiter
07.06.2016, 17:01 Uhr

Erweiterung des Anne Frank Kindergartens

Zunächst sollte nur die Toiletten und der Putzraum des Kindergartens auf den neuesten Stand gebracht werden. Im Zuge der Bedarfsplanung stellte sich heraus, dass durch die erweiterten Anforderungen der Erzieherinnen an die Elternarbeit ein weiterer Raum notwendig wurde. Dieser wird u.a. dafür genutzt, dass die Erzieherinnen mit den Eltern in Ruhe Gespräche führen können oder sich die Eltern im Rahmen des Eingewöhnungskonzeptes dort aufhalten können.
 

weiter
07.06.2016, 16:32 Uhr

100 Jahre SV Sandhausen

 
Die Fußballprominenz fand sich am vergangen Freitag, den 03.06. in der Festhalle in Sandhausen ein, um mit dem SV Sandhausen in sein Jubeljahr zu starten. In der voll besetzten und toll geschmückten Halle würdigten Vertreter des deutschen Fußballs die Leistung des kleinsten Vereins der Bundesliga, worauf auch wir sehr stolz sind. Unter den Rednern befanden sich Vertreter des Deutschen Ligaverbandes sowie des DFB, diese erörterten dem Publikum die Kennzahlen die mit so einer hohen Spielklasse einhergehen. Einen beeindruckenden Einblick bot sich hier für uns. Es verdeutlichte auch, dass die zuletzt durch den Gemeinderat gegebene Zustimmung zum Bau des "VIP-Towers" die richtige Unterstützung für den Verein war.
 

weiter
31.05.2016, 11:59 Uhr

Polizeistatistik 2016 auf niedrigstem Stand seit 10 Jahren

In der letzten Gemeinderatssitzung wurde die jährliche Kriminalstatistik durch Polizeioberrat Uwe Schrötel vorgestellt. Diese Zahlen spiegeln wider, wie sich die Kriminalitätsrate der Gemeinde Sandhausen in sich aber auch im Verhältnis zu anderen vergleichbaren Gemeinden darstellt. Eines ist klar. Auf der einen Seite stehen Zahlen, aber hinter jeder Zahl steht auch ein Schicksal, ein Opfer, das mit den Folgen der Straftat noch Jahre danach zu kämpfen hat.
 
Als Fazit kann festgehalten werden, dass die Entwicklung in der Gemeinde Sandhausen als sehr positiv gewertet werden kann. Zwar liegt die Häufigkeitszahl immer noch etwas über dem Durchschnitt anderer vergleichbarer Gemeinden im Kreis, aber es ist ein klarer Trend zum Besseren zu erkennen.
 
 

weiter
31.05.2016, 09:40 Uhr

Brandschutzertüchtigungen im Hallenbad

Im Rahmen einer Brandschutzschau wurde festgestellt, dass im Gemeinschaftsraum der DLRG neben dem Hallenbad zwei Brandschutzmaßnahmen zu treffen sind. Dies betrifft zum einen den unteren Notausgang, der mit 9000 € zu Buche schlägt. Diese Maßnahme ist aus Haftungsgründen und zur Sicherheit der Nutzer des Raumes zwingend notwendig. Sicherheit geht vor.
 
Außerdem muss von der Empore in diesem Raum aus eine weitere Schutztür eingebaut werden, damit diese auch als Aufenthaltsraum und nicht nur als Lagerraum genutzt werden darf.
 

weiter
26.01.2016, 10:29 Uhr

Haushaltsrede 2016

Foto
Haushalt 2016-Stellungnahme der CDU Fraktion anlässlich der
Gemeinderatssitzung am 25.01.2016: Uwe Herzog
 
Sehr geehrter Her Bürgermeister Kletti, Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren.
 
Vielen Dank Herr Wrangler für die ausführliche und verständliche Darlegung der Haushaltsplanung 2016.
 
Meine Damen und Herren uns geht es gut, unserer Gemeinde geht es gut.
Wir profitieren weiterhin von einer guten Konjunktur. Die Wirtschaft in unserer Region floriert. Sandhausen hat eine gute geographische Lage zu den Wirtschaftsstandorten. Das macht uns als Wohngemeinde interessant. Aber das heißt auch, dass wir dafür was tun müssen.
Wir haben:
·        einen guten funktionierenden ÖPNV trotz  guter  Verkehrsanbindungen mit dem Auto,
·        eine vielfältige Auswahl an Kinderbetreuung mit  gut ausgebildeten 
         Erzieherinnen und Erziehern,
·        gut ausgestattete Schulen, eine Grundschule mit Lehrschwimmbad,
·        ein gutes und vielfältiges Vereinsleben,
·        gute Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf,
·        Seniorenheime und altersgerechte Wohnungen mit und ohne Betreuung.
·        wir haben mehrmals im Jahr Seniorenveranstaltungen  
·        eine gute und effiziente  Verwaltung.

Das alles macht eine gute Wohnqualität aus. Hier lässt es sich leben, hier kann man eine Familie gründen und alt werden.  Aber das funktioniert auch nur, wenn wir sorgsam und nachhaltig mit unseren Ressourcen umgehen. Darum sitzen wir hier, um einen Haushalt zu verabschieden, der uns das alles ermöglicht.
 

weiter
25.08.2015, 06:47 Uhr

„Geheimgehaltenes Gutachten bringt Defizite der Gemeinschaftsschule ans Licht“

Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Guido Wolf MdL:
 
Kultusminister muss zum Wohl der Kinder Gemeinschaftsschule korrigieren
 
„Der offenbar vom Kultusminister unter Verschluss gehaltene Evaluationsbericht zur Gemeinschaftsschule in Tübingen deckt die schon lange befürchteten Qualitätsdefizite der Gemeinschaftsschule auf“, sagt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Guido Wolf MdL, am Montag (17. August).
 
Es sei gegenüber den Kindern und Eltern unverantwortlich, dass die Landesregierung und die grün-roten Regierungsfraktionen versuchen, diese wichtigen Informationen unter der Decke zu halten. „Es besteht dringender Handlungsbedarf und der verantwortliche Kultusminister schaut weg“, so Wolf.
 
„Wir verlangen von der grün-roten Landesregierung, dass sie das ideologisch geprägte Konzept der Gemeinschaftsschule zum Wohle der Kinder und Jugendlichen korrigiert. Eltern und Schulträger wurden bislang getäuscht, indem die offensichtlich bekannten Defizite verheimlicht wurden.

Zum Artikel bitte hier klicken.

weiter
29.06.2015, 16:21 Uhr

Sanierung des Waldfestplatzes

Seit Jahren fordert die CDU Fraktion, so auch im letzten Wahlprogramm, dass gemeindeeigene Freizeitanlagen, Spielplätze und sonstige Begegnungsstätten wieder in einen ansprechenden, generationenübergreifenden und modernisierten Zustand versetzt werden.
 
Daher freut es uns besonders, dass nunmehr ein hässlicher Ort umgebaut, modernisiert und landschaftsgärtnerisch ertüchtigt wird. Zwar wollten wir ursprünglich in unserer Haushaltsrede 2014, dass der Waldfestplatz, der sich in einem erbärmlichen Zustand befunden hat, so hergerichtet wird, dass er ganzjährig nutzbar ist. Dies ist leider aus Kostengründen nicht realisierbar.

weiter
05.06.2015, 14:45 Uhr

Notvergabe Linienbündel

Foto
Anna Köhler
Im März wurde die Busgesellschaft Werner insolvent. Ein vollständiger Ausfall des Busverkehrs konnte glücklicherweise verhindert werden. Jedoch war die Insolvenz deutlich zu spüren: einige Fahrten vielen aus, auf vielen Strecken kam es zu Verspätungen und auf der Linie 722 kam es zum Totalausfall. Die Fahrgäste konnten sich zudem schlecht auf die Situation einstellen, da vor der geplanten Abfahrtszeit nicht klar war, ob der Bus fahren wird und wenn ja, wann.

weiter
 
   
0.33 sec. | 13302 Visits