CDU Gemeindeverband Sandhausen
15:57 Uhr | 27.06.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Unsere Meinung
21.11.2016, 14:10 Uhr Übersicht | Drucken

Änderung der Öffnungszeiten des Sandhäuser Weihnachtsmarktes auf Antrag der CDU-Fraktion

Auf Antrag der CDU-Fraktion hat der Gemeinderat in seiner letzten öffentlichen Sitzung die 1. Änderung der Weihnachtsmarktsatzung beschlossen. Bisher war der Weihnachtsmarkt in Sandhausen am Samstag bis 21 Uhr und am Sonntag bis 20 Uhr geöffnet.



Flexibilisierung durch Kernöffnungszeiten

Die Änderung lautet nun dahin, dass der Markt samstags bis 22 Uhr geöffnet bleiben kann. Weiter wird eine flexiblere Handhabung der Öffnungszeiten durch Kernöffnungszeiten ermöglicht. Diese sind am Samstag bis 21 Uhr und am Sonntag bis 18 Uhr. So kann auf ausbleibende Besucher (beispielsweise wegen sehr schlechten Wetterlagen) kurzfristig reagiert werden, es wird aber auch gewährleistet, dass der Markt bis in den Abend hinein ein buntes Angebot aufweist.

Verlängerung am Samstagabend

Die Verlängerung am Abend war von einigen Vereinen, die Stände auf dem Weihnachtsmarkt betreiben, und von vielen der jährlichen Besucher gewünscht, denn der Weihnachtsmarkt war um 21 Uhr regelmäßig noch gut gefüllt. Bis vor einigen Jahren wurde noch die „After-Weihnachtsmarkt-Party“ vom Liederkranz veranstaltet, auf der man den Samstagabend nach dem Weihnachtsmarkt hat ausklingen lassen können. Seit diese nicht mehr stattfindet, müssen die Sandhäuser – sofern sie nicht in die ortsansässigen Kneipen wollen – um 21 Uhr den Heimweg antreten. In Zukunft haben die Besucher die Möglichkeit, das tolle Angebot des Weihnachtsmarktes bis 22 Uhr zu genießen.

Unserer Überzeugung nach müssen sich jedoch selbst die nächsten Anwohner auf Grund der Neuregelung keine Sorgen um ihre Nachtruhe machen. Bisher ging die Räumung des Platzes am Samstagabend zügig und reibungslos von statten, sodass auch nach der neuen Regelung nicht lange nach 22 Uhr mit Geräuschbelästigungen zu rechnen ist. Zudem gab es auch bisher keine Beschwerden im Zusammenhang mit der Veranstaltung.

Schließlich wollen wir auch nicht erreichen, dass es in Sandhausen eine 2. Kerwe gibt. Vielmehr empfinden wir den Weihnachtsmarkt als eine Bereicherung für den Ort und wollen diese Tradition, die von den Bürgern immer gut angenommen wurde, aufrecht erhalten. Der Markt bietet eine schöne Möglichkeit für ein gemütliches Zusammenkommen in einem besinnlichen Rahmen, und das soll auch noch lange so bleiben.

Wir freuen uns daher, dass unser Antrag im Gemeinderat eine Mehrheit gefunden hat und freuen uns auf den nächsten Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Dezember



 
   
0.21 sec. | 13302 Visits