CDU Gemeindeverband Sandhausen
22:54 Uhr | 26.06.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 



Unsere Meinung
24.12.2012, 12:22 Uhr Übersicht | Drucken

Weihnachtsgrüße Generalsekretär CDU Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,
 
das Jahr 2012 war für Deutschland ein gutes Jahr. Die Bilanz der christlich-liberalen Bundesregierung kann sich wahrlich sehen lassen. Sie ist die erfolgreichste Bundesregierung seit der Deutschen Einheit:
 
• Es haben so viele Menschen Arbeit wie noch nie.
Damit schaffen wir Sicherheit für die Menschen.
• Noch nie hat eine Bundesregierung so viel für Bildung und Forschung ausgegeben.
Damit schaffen wir Bildungschancen für die Menschen.
• Die Schuldenbremse wird eingehalten und die Neuverschuldung reduziert.
Damit schaffen wir die Grundlage für eine gute Zukunft kommender Generationen.
 
Wir haben in der christlich-liberalen Koalition viel geschafft. Jetzt müssen wir dafür Sorge tragen, dass diese starke Entwicklung unseres Landes fortgesetzt werden kann.
 
Eine wichtige Wegmarke war unser Bundesparteitag in Hannover. Wir haben gezeigt, dass die CDU inhaltlich und personell gut aufgestellt ist. Mit einem beeindruckenden Wahlergebnis wurde unserer Parteivorsitzenden, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, erneut das Vertrauen ausgesprochen.
 
Mit dem Beschluss „Starkes Deutschland. Chancen für Alle!“ machen wir als Partei der Sozialen Marktwirtschaft deutlich, wie wir auch in Zukunft für eine gute wirtschaftliche Entwicklung, für sichere Arbeitsplätze und Chancen für die Menschen sorgen wollen. Das ist angesichts des weltweiten
Wettbewerbs keine Selbstverständlichkeit. Deshalb werden wir uns auch bei der bevorstehenden Klausurtagung des CDU-Bundesvorstands am 4. und 5. Januar 2013 in Wilhelmshaven damit beschäftigen, wie unser Land auch weiterhin stark und erfolgreich bleiben kann.
 
Auch in diesem Jahr war die politische Tagesordnung geprägt von der Bewältigung der europäischen Schuldenkrise. Es ist vor allem dem Verhandlungsgeschick und der Standfestigkeit der Bundeskanzlerin zu verdanken, dass die Europäische Union auf dem Weg zu einer Stabilitäts-Union ein gutes Stück vorangekommen ist. Die christlich-liberale Koalition wird auch 2013 weiter dafür arbeiten, dass Europa stärker aus der Krise kommt als es hineingegangen ist. Bei allen dafür notwendigen Maßnahmen gelten weiter die Prinzipien: Keine Leistung ohne Gegenleistung! Und: Leistung und Kontrolle gehören zusammen!
 


SPD und Grüne dagegen sind schnell bereit, in die Brieftasche der Bürgerinnen und Bürger zu greifen. Einstimmig wie selten fordern sie mehr und höhere Steuern: Höhere Einkommensteuer, höhere Erbschaftsteuer und Wiedereinführung der Vermögensteuer. Von ihren Steuererhöhungs-Plänen ist insbesondere das Rückgrat unserer Wirtschaft, der Mittelstand, betroffen. Damit werden eine gute wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes und Arbeitsplätze aufs Spiel gesetzt.
 
Seit dem Parteitag der SPD ist auch klar: Ihr Kandidat hat die politische Mitte aufgegeben und sich einer linken SPD unterworfen. Damit wird einmal mehr deutlich: Die Union ist die große politische Kraft der Mitte. Wir haben Vertrauen in die Menschen in unserem Land.
 
• Deshalb arbeiten wir dafür, die Menschen zu entlasten und nicht zu belasten.
• Deshalb ist es gut, dass der Beitrag zur Rentenversicherung zum 1. Januar 2013 erneut sinkt.
• Deshalb setzen wir uns weiter dafür ein, die sogenannte kalte Progression abzubauen, damit gerade Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen mehr im Geldbeutel haben.
• Diese Unterschiede zwischen CDU und SPD werden wir auch im kommenden Jahr immer wieder deutlich machen!
 
Wir haben viel vor für 2013 und wir können mit Zuversicht in das neue Jahr gehen. Die christlich-liberale Bundesregierung hat eine starke Bilanz, die Bundeskanzlerin genießt sehr hohes Vertrauen bei den Bürgerinnen und Bürgern. So sagen mehr als 80 Prozent, dass Angela Merkel ihre Arbeit als Kanzlerin gut macht. In der gleichen Umfrage kommt die Union in der „Sonntagsfrage“ auf 40 Prozent. Das ist ordentlicher Rückenwind für das kommende Jahr.
 
Gleichwohl gilt, bis zur Bundestagswahl ist es noch ein weiter Weg. Bis zum Wahlsieg müssen wir gemeinsam hart kämpfen – jeder an seinem Platz. Wir werden unsere Kandidaten ebenso wie unsere Verbände und Gliederungen nach besten Kräften unterstützen. So werden wir im Frühjahr 2013 insgesamt acht Kampagnenkonferenzen durchführen, um ihnen erste Elemente der Bundestagswahl-Kampagne vorzustellen und mit ihnen über den Wahlkampf zu beraten. Wir bereiten uns in der CDU-Bundesgeschäftsstelle intensiv auf eine harte Auseinandersetzung vor – besonders in der heißen Wahlkampfphase. Bis dahin gilt es aber vor allem, unser Land weiter gut und erfolgreich zu regieren.
 
Am 20. Januar 2013 wählen die Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen einen neuen Landtag. Die CDU steht für eine gute wirtschaftliche Entwicklung, sichere Arbeitsplätze und solide Finanzen. Lassen Sie uns gemeinsam dafür kämpfen, dass die CDU mit Ministerpräsident David McAllister an der Spitze diesen erfolgreichen Kurs für Niedersachsen fortsetzen kann!
 
Liebe Freundinnen und Freunde,
wir haben ein Jahr großer Herausforderungen und wichtiger Wahlen vor uns. Wenn wir gemeinsam anpacken, haben wir alle Chancen, dass Jahr 2013 erfolgreich für unsere CDU zu gestalten!
 
Jetzt wünsche ich Ihnen und Ihren Familien aber erst einmal ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest
sowie alles Gute für das neue Jahr!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Hermann Gröhe MdB
Generalsekretär der CDU Deutschlands
 





Termine
Impressionen
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Fraktion
Baden Württemberg
 
   
0.47 sec. | 9751 Visits