CDU Gemeindeverband Sandhausen
05:28 Uhr | 24.09.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Unsere Meinung
03.08.2018, 15:55 Uhr

CDU Waldfest 2018

Foto
CDU Waldfest - Der Klassiker zieht trotz tropischer Hitze immer noch
 
Am letzten Juli Wochenende fand das jährliche Waldfest des CDU Gemeindeverbandes Sandhausen statt. Mit einem hochmotivierten Team aus 20 Helfern mit ca. 60 Schichten bereitete man sich auf das Ereignis vor.
Bei Steaks, Würstchen und einem kühlen Bier konnten die Gäste den schwülen Samstagabend einigermaßen erträglich gestalten. Da hatten es die vielen Fans unseres Klassikers, den Rinderbacken mit Meerrettich, am Sonntag schon schwerer. Bei weit über 30 Grad suchten sie unter den großen Schirmen auf dem Waldfestplatz (Dank an die Verwaltung) Schutz vor der Sonne. Unseren Teams am Kessel, Grill und Ausschank war es zu verdanken, dass es so gut wie keine Wartezeiten gab. Mit der Qualität der Rinderbacke und vor allem der Meerrettichsauce, die uns vorzüglich vom Wirt des Hundevereinsheims zubereitet wurde, waren alle sehr zufrieden.
 

weiter
03.08.2018, 15:52 Uhr

Bebauungsplan in Bruchhausen

Schon im technischen Ausschuss, herrschte Einigkeit unter den Fraktionen, dass in Bruchhausen ein neuer Bebauungsplan her muss. Es handelt sich zwar nur in Anführungszeichen um einen Einleitungsbeschluss, jedoch hat sich gezeigt, dass es sich nicht um ein Gebiet oder eher ein Quartier handelt wie üblich in unserem Ortskern.


weiter
03.08.2018, 15:51 Uhr

Kindergarten- / Krippen- und Schülerbetreuungsplan 2018/2019


 

897 - Das ist die Anzahl der Kinder, die für das Kindergartenjahr 2018/2019 in Sandhausen betreut werden. Finanziell werden sich die Gesamktkosten der Kinder- und Schülerbetreuung auf einen Gesamtbetrag von ca. 6,6 Millionen Euro belaufen.

 


weiter
03.08.2018, 15:49 Uhr

Neubeschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (HLF)

In politischen Gremien kann man nahezu über jedes Thema mit den Entscheidungsträgern diskutieren. Vor allem bei höheren Geldbeträgen ist die Diskussionsfreude im Gremium grundsätzlich immer sehr hoch. Über den Tagesordnungspunkt letztwöchiger Gemeinderatssitzung bezüglich der Neubeschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (HLF) bestand aus der Sicht der CDU-Fraktion allerdings kein Diskussionsbedarf:

 


weiter
29.05.2018, 12:40 Uhr

Sozialwohnungen Stellungnahmen

Beraten wurde diese Woche über den Bau von 24 neuen Sozialwohnungen im Gewann Schwammerswiesen. Es sollen insgesamt drei Gebäude errichtet werden, hiervon wurde der Bau von zwei Gebäuden zum Preis von über sechs Millionen Euro beschlossen werden. Das Dritte wird womöglich in naher Zukunft errichtet werden, ebenfalls zu einem hohen Millionenbetrag. 
 
Stellvertretend für meine Kollegen Lars Albrecht, Hakan Günes und Peter Köllner darf ich unsere Stellungnahme zu diesem Tagesordnungspunkt abgeben. Wir konnten dem Vorschlag der Verwaltung leider nicht unsere Zustimmung erteilen.
 
Natürlich sehen wir den Vorteil, den auch die Kollegen angesprochen haben und der diese wohl überzeugt hat: man könnte hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen; die noch aufzunehmenden Flüchtlinge unterbringen und Sozialwohnungen bauen. Letzteres wird schon seit längerem fast von allen Fraktionen hier im Gemeinderat gefordert. Und auch meine Kollegen und ich, die gegen diesen Vorschlag stimmten, befürworten grundsätzlich wie auch unsere Fraktionskollegen den Bau von Sozialwohnungen. Gerade vor dem Hintergrund, dass die gemeindeeigenen Wohnungen knapper werden bzw. bereits weitestgehend belegt sind, der freie Wohnungsmarkt aber immer angespannter wird, müssen Sozialwohnungen errichtet werden.
 
Die Gründe, die gegen dieses Projekt sprechen, überwiegen aber diesen einen Vorteil bei weitem. Dies sind im Wesentlichen drei Punkte: die Bauweise in Holz, die immensen Kosten und die Unfähigkeit des Landes, den Kommunen vernünftige Lösungen in der herrschenden Not nach Wohnraum für Flüchtlinge an die Hand zu geben.
 

weiter
29.05.2018, 12:15 Uhr

Bau von 24 Sozialwohnungen in der Gottlieb-Daimler-Straße 17


Am 28.05.2018 wurde über den Bau von 24 Sozialwohnungen im Gewann Schwammerswiesen entschieden.

Notwendig wurde dieser Bau von Sozialwohnungen vorwiegend aufgrund der Vorgabe des Kreises noch weitere Flüchtlinge in Sandhausen  unterbringen zu müssen. Als vor einem Jahr die Gemeindeverwaltung den Gemeinderat darüber in Kenntnis setzte, dass der Wohnraum für Flüchtlinge in Sandhausen ausgeschöpft sei und man neuen Wohnraum schaffen müsse, wurde beschlossen, es dann gleich richtig zu machen und in die Zukunft zu investieren. Schon lange wurde von allen Fraktionen immer wieder ein sozialer Wohnungsbau  in Sandhausen gefordert. Wohnraum wird immer teurer und auch unsere Gemeinde inmitten der Metropolregion bleibt hiervon nicht verschont.


weiter
16.02.2018, 11:33 Uhr

Der Koalitionsvertrag aus Sicht der Kommunen

Der 177-seitige Koalitionsvertrag mit dem Titel: „Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ steht! Die Parteispitzen von CDU, CSU und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Seit Ende Januar hatten 18 Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenbereichen getagt. Nun ist der Weg für einen CDU-Sonderparteitag und den Mitgliederentscheid der Sozialdemokraten frei. Beide Parteien wollen so die Ergebnisse mit ihrer Basis beziehungsweise den Delegierten rückkoppeln und sich grünes Licht für eine Koalition geben lassen.
In der Arbeitsgruppe „Kommunen & ländlicher Raum“ verhandelten mit Christian Haase MdB sowie Heike Brehmer MdB auch Mitglieder aus dem KPV-Bundesvorstand. Weiterhin wurden die Kommunalen in der CDU/CSU durch den Augsburger Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl vertreten.
Insgesamt ist bei den Verhandlungen für Deutschlands Städte, Landkreise und Gemeinden ein gutes Ergebnis erzielt worden. Das hatte sich bei den Sondierungen im Januar schon herauskristallisiert.
Im Folgenden haben wir die wichtigsten Aspekte für Sie aus kommunaler Sicht zusammengetragen.
 
Mit herzlichen Grüßen
 
Tim-Rainer Bornholt
Hauptgeschäftsführer

Den Koalitionsvertrag finden Sie hier Die Aspekte mit kommunalpolitischem Bezug haben wir für Sie hervorgehoben.


weiter
03.02.2018, 16:33 Uhr

Haushaltsrede 2018

Liebe Sandhäuserinnen und Sandhäuser,


Der Haushaltsplan für das Jahr 2018 sowie der Wirtschaftsplan der Wasserversorgung 2018 ist Ausdruck einer stabilen und soliden Finanz-Situation unserer Gemeinde.

Das war nicht immer so. Aber die andauernde sehr gute wirtschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik lässt dies zu. Die Steuerquellen sprudeln und wir die Gemeinde Sandhausen profitieren davon .Natürlich verdanken wir dies auch unserer Gemeindeverwaltung unter Bürgermeister Kletti die hervorragende Arbeit leistet und uns de Gemeinderat ständig auf dem neusten Stand hält.

Jetzt könnten wir Christkind spielen und uns alle Wünsche erfüllen. Aber wäre das richtig?

„Einen Haushalt ruiniert man in guten Zeiten“.  Und man  sollte auch an die nächsten Generationen denken.  Das war und ist immer noch unsere Devise in Sandhausen.  Trotzdem wünsche ich mir für manche Investitionen mehr Mut. Natürlich ist es wichtig in  gute Kinderbetreuung und in eine moderne Infrastruktur zu investieren, aber auch ein breites kulturelles Angebot ist wichtig.
 


weiter
15.12.2017, 16:08 Uhr

Haushalt 2016

Jahresabrechnung der Gemeinde Sandhausen für das Haushaltsjahr 2016 sowie Jahresabschluss der Wasserversorgung Sandhausen für das Wirtschaftsjahr 2016 
 

Oft gestaltet sich die Haushaltsplanung auf kommunaler Ebene als durchaus problematisch: Mal verfolgt die Verwaltung andere Ziele als der Gemeinderat, oder die Gemeinderatsfraktionen sind sich untereinander nicht einig. Jedoch nicht in Sandhausen meine Damen und Herren.

 

Im vorliegenden wurde die Jahresabrechnung für das Haushaltsjahr 2016 dargestellt - und wie wir alle zur Kenntnis nehmen dürfen bestätigt diese Abrechnung die nachhaltige und lobenswerte Arbeit der Verwaltung, aber auch die gute und funktionierende Zusammenarbeit des Gremiums in Sachen Haushaltspolitik:


weiter
29.03.2017, 15:01 Uhr

Haushaltsrede 2017 von Uwe Herzog

Sehr geehrter Herr Bürgermeister
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
Meine Damen und Herren
 
Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Von heute auf morgen kann sich alles, was man vorher gedacht und geplant hat, ändern. Daher ist es wichtig, vorbereitet zu sein, auf das was kommen könnte, Ressourcen hierfür bereit zu stellen und Reserven zu bilden.
 
Auch in diesem Jahr können wir einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Das heißt:
 
DER GEMEINDE SANDHAUSEN GELINGT ES AUCH IN DIESEM JAHR, DIE ORDENTLICHEN AUFWENDUNGEN MIT ORDENTLICHEN ERTRÄGEN AUSZUGLEICHEN.
 

weiter
 
   
0.03 sec. | 16459 Visits